Persönlichkeitsrechte

Das Recht am eigenen Wort

In der Erklärung der Pflichten der Journalistinnen und Journalisten heisst es in Ziffer 3: «Journalisten unterschlagen keine wichtigen Elemente von Informationen und entstellen weder Tatsachen, Dokumente, Bilder und Töne noch von anderen geäusserte Meinungen.» Das zeigt: Die Achtung der Integrität von Dokumenten und Quellen ist Journalistenpflicht. Sie dient der Wahrheitssuche, die laut Schweizer Presserat Ausgangspunkt der Informationstätigkeit ist. Journalisten sind sich grundsätzlich bewusst – oder sollten es wenigstens sein –, dass sie das Recht am eigenen Wort der Interviewten wahren müssen. Es ist in der Schweiz heute grundsätzlich herrschende Praxis, dass Interviews gegengelesen werden. Dies ermöglicht dem Interviewten seine Rechte wahrzunehmen und gegen entstellende Verkürzungen vorab einzuschreiten. Wichtig ist ein expliziter Widerspruch, wenn man mit den Zitaten nicht einverstanden ist. Andernfalls könnte die Redaktion geltend machen, sie sei von einer stillschweigenden Einwilligung ausgegangen. Allerdings dürfen beim Gegenlesen keine sinnentstellenden Änderungen angebracht werden. Ob Einzelzitate im Lauftext gegengelesen werden, hängt vom Einzelfall ab. In der Regel entsprechen die Journalisten diesem Wunsch, falls er vorgebracht wird. Zudem gibt es medienspezifische Bestimmungen. Der Betroffene sollte sich stets beim Journalisten über die Gepflogenheiten im Hause informieren. 
Quelle: https://medialex.ch

 

Das Recht am eigenen Bild

Unabhängig von urheberrechtlichen Überlegungen besteht bei Fotos das Recht am eigenen Bild. Dies bedeutet, dass die abgebildeten Personen in der Regel darüber entscheiden, ob und in welcher Form ein Bild aufgenommen und veröffentlicht werden darf. Aus diesem Grund dürfen Fotos meist nur dann veröffentlicht werden, wenn die darauf Abgebildeten ihr Einverständnis gegeben haben.

Auf die Einwilligung darf immer nur dann verzichtet werden, wenn ein überwiegendes öffentliches oder privates Interesse eine Veröffentlichung rechtfertigt. Ein solches kann jedoch, insbesondere bei Bildern einzelner Personen, nur mit Zurückhaltung angenommen werden (z.B. bei Berichterstattungen über öffentliche Veranstaltungen wie Sportanlässe, Konzerte etc. mit grösserer Bedeutung oder bei Medienberichten unter Einhaltung der journalistischen Sorgfaltspflicht). Im Zweifel sollte die Einwilligung der Betroffenen eingeholt werden.

Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um aktuelle Bilder handelt oder die Fotos bereits vor einigen Jahren aufgenommen wurden. Die Persönlichkeitsrechte der betroffenen Personen bestehen solange diese leben und können jederzeit geltend gemacht werden. Sollen Bilder aus Bildarchiven veröffentlicht werden, ist daher vorgängig abzuklären, wer die abgebildeten Menschen sind, um anschliessend deren Einwilligung einzuholen.

Quelle: https://www.edoeb.admin.ch, Eidg. Datenschutz und Öffentlichkeitsbeauftragter, Stand 2014

Datenschutz

Geltungsbereich

Die Datenschutzerklärung gilt für die Website textundbildlabor.com
Für Seiten, die mittels Links und anderen Tools auf textundbildlabor.com verweisen, wird keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen übernommen.


Angabe und Registrierung persönlicher Daten
Sie können textundbildlabor.com nutzen, ohne Angaben zu Ihrer Person machen zu müssen. Ihre Daten werden weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Beim Besuch werden lediglich unpersönliche Nutzungsdaten registriert. Daraus lassen sich keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen.

 

Google Analytics
Auf textundbildlabor.com wird Google Analytics eingesetzt. Mit Google Analytics wird die Nutzung der Website (nicht personenbezogen) gemessen und ausgewertet. Hierzu werden permanente Cookies benutzt.


Cookies
Ein Cookie ist eine Textinformation, die im Browser auf dem Endgerät des Betrachters (Computer, Laptop, Smartphone, Tablet usw.) jeweils zu einer besuchten Website gespeichert werden kann. Der Webserver kann bei späteren, erneuten Besuchen dieser Seite diese Cookie-Information direkt vom Server aus auslesen oder über ein Skript der Website die Cookie-Information an den Server übertragen. Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass vor dem Speichern eines Cookies eine Warnung am Bildschirm erscheint. Oder Sie können Cookies grundsätzlich ablehnen.

Änderungen
Die Datenschutzerklärung kann jederzeit ohne Vorankündigung angepasst werden.
Es gilt die jeweils aktuelle, auf der Website publizierte Fassung.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie: info@textundbildlabor.com